Über uns

Alles begann mit unserem ersten Hund.......und sogleich ein „Boxer“.......
Am 11.März holten wir unsere Amica v.d. Glabbacher-Aue ( das bedeutet auf italienisch „Freundin“ ), die am 11.Januar 1994 in Venlo bei Nettetal, nahe der holländischen Grenze geboren wurde, zu uns nach Hause. Wir wohnten damals in Wendelstein, das liegt in der Nähe von Nürnberg, mittlerweile bin ich nach Leerstetten gezogen, nicht weit von Wendelstein entfernt.
1994 sind wir dann auch gleich dem Boxerklub München beigetreten. Wir dachten, dass bei einem größeren Hund ein gewisser Grundgehorsam dazu gehört und so besuchten wir das erste mal einen Boxerplatz.

Das arbeiten auf dem Boxerplatz machte uns beiden "Anfängern“ richtig viel Spaß und so machte ich mit Amica alle Prüfungen und die Körung bis zur damaligen Wiederankörung. Auch heute betreibe ich noch Hundesport. Mit Tochter Donna von der Noris, Dámour von der Noris und aktuell mit Hishani von der Noris. Prüfungen mache ich mit den Hunden nur bis zum Alter von 6-7 Jahren, sie haben dann genug geleistet und sich den "Ruhestand" verdient, ab da gibtes nur noch spielen und toben just for fun.

Es drehte sich einfach alles nur um das Thema „Hund“, und so kam es wie es kommen musste, wir informierten uns ausführlich und kauften uns schließlich Bücher über die Hundezucht. .......Das wollten wir auch mal machen! Wir meldeten unseren Zwingernamen  „von der Noris“  an.
Mit Amica hatten wir großes Glück, so fiel im April 96 unser erster fehlerfreier Wurf. Amica schenkte uns insgesamt in 4 fehlerfreien Würfen  30 Welpen, und so verfielen wir,  wie bestimmt so viele andere auch, dem „BOXERVIRUS“ :-))

Unsere Welpen werden im Haus geboren und wachsen dort auch auf. Wir machen  Ausflüge, sie werden an das Autofahren und die alltäglichen Geräusche gewöhnt, und im Sommer haben sie zusätzlich einen Garten zum toben und spielen. Sie werden mit viel Liebe und Sorgfalt großgezogen. Für die gesamte Zeit der 8-wöchigen Aufzucht nehme ich mir Urlaub, damit ich Tag und Nacht mit den Kleinen verbringen kann.

Die Welpen werden von Anfang an auf uns Menschen und die Umwelt geprägt. Wir bemühen uns dem Zuchtziel Gesundheit, rassetypisches Wesen und Schönheit möglichst nahe zu kommen. Uns ist nicht wichtig, dass der Hund  sportlich geführt wird, uns ist wichtig, dass er beschäftigt und ausgelastet wird, unser Boxer fühlt sich auch auf der Couch sehr wohl :-)


Jeder Welpe wächst uns wie ein Kind ans Herz und das bleibt auch so, wenn er bei seinen neuen Besitzern ist. Wir haben selbstverständlich stets ein „offenes Ohr“ egal, ob Freud oder Leid, und stehen mit Rat und Tat zur Seite. 

Im Gegenzug erwarten wir verantwortungsbewusste Menschen, die unseren Welpen ein liebevolles Zuhause geben!!

Seit 2003 bin ich Zuchtwart im Boxerklub der Gruppe Erlangen, sowie seit 2009 auch Landesgruppenzuchtwartin des Boxerklub München e.V. Fanken/ Oberpfalz.

Und so wachsen unsere Welpen auf:

IMG_2371-alle19t.jpg

In der Wurfkiste

allgemein33t.jpg

Fütterung in Gemeinschaft

allgemein30t1.jpg

in der Hängematte

allgemein46t1.jpg

der Staubsauger und wir

hitomo_hishani9.5wo.jpg

der Besen gehört mir!

IMG_2958-R-8wo.jpg

im Bällebad

IMG_2954-8wo.jpg

spielen im Tunnel

IMG_2454-H4wo.jpg

kämpfen mit der Mama

IMG_2960-8wo.jpg

Relaxen gehört dazu...

IMG_2602-39t.jpg

...kuscheln auch

  1. Image 1
  2. Image 2
  3. Image 3
  4. Image 4
  5. Image 5
  6. Image 6
  7. Image 7
  8. Image 8
  9. Image 9
  10. Image 10